Wirksame Stressprävention

Patricia Lüning-Klemm, Stressprävention und Gesundheitsförderung 

Durch technologische Weiterentwicklungen ergeben sich neue Möglichkeiten, Belastungsfaktoren zu identifizieren und zu verändern. Nichtinvasive Verfahren zur Messung der Stressbelastung gewinnen an Bedeutung, dazu gehört vor allem die Messung der Herzfrequenzvariabilität ( HRV: heart-rate-variability), die Aufschluss über die neurovegetative Aktivität des Herzens gibt.

HRV Messungen

Über den Sinusknoten weist das Herz als erster Indikator darauf hin, wie gut Körper und Bewusstsein mit Stress, Anforderungen und Belastungen umgehen können. Die Messung der HRV ermöglicht das Sichtbarmachen des eigenen Regulationsgeschehens und kann dazu beitragen, neue Verhaltensweisen und Perspektiven im Hinblick auf äußere und innere Belastungsfaktoren zu entwickeln.

Zum Artikel Warum Pausen notwendig sind